Icod de los Vinos

Europa / Spanien / Teneriffa / Icod de los Vinos

Der Ort Icod de los Vinos liegt 56 Kilometer westsüdwestlich von der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife und hat ca. 23.000 Einwohner. Die Nachbargemeinden sind La Guancha im Osten, La Orotava im Südosten, Santiago del Teide im Süden und Garachico im Westen.
Die Gemeinde Icod de los Vinos hat eine Fläche von 95,9 km² auf einer durchschnittlichen Höhe von 235 m über dem Meeresspiegel.

Restaurants

 La Parada Casa de Comidas

Calle Rambla Perez del Cristo 2, 38430 Icod de los Vinos, Teneriffa, Spanien +34 922 81 14 91
Das Restaurant La Parada ist mittags wie abends sehr gut besucht. Spontan ein Tisch ist fast unmöglich, somit sollte man definitiv buchen. Der Service sehr gut, dass Essen ebenfalls und die Location auch echt schön.
Da es sich in der Nähe des Drachenbaumes befindet, kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen :)
 

El Mortero Restaurante El Mortero

Calle San Sebastian 7, 38430 Icod de los Vinos, Teneriffa, Spanien +34 922 81 49 55

Sauber. Freundliche Bedienung. Essen einfach grandios. Die Gäste im El Mortero kommen garantiert wieder. Die Einrichtung ist sehr stilvoll. Man merkt die Liebe zur Gastronomie des Besitzers.

Sehenswürdigkeiten

Drachenbaum in Icod de los Vinos  In Icod de los Vinos steht der Drago Milenario , der bekannteste Drachenbaum , zumindest der Kanaren. Noch bis vor kurzem nahm man an, er sei rund 3000 Jahre alt, nach neueren Erkenntnissen wird sein Alter jedoch auf etwa 400 Jahre   geschätzt.
Oberhalb der Parkanlage mit dem Drachenbaum steht die Iglesia de San Marcos , die im 15./16. Jahrhundert erbaut wurde. Die mehrfach vergrößerte Kirche weist ein bemerkenswertes Renaissanceportal auf. Die Kirchendecke wurde aus Kernholz der Kanarischen Kiefer im 15. Jahrhundert eingezogen. Der Barockaltar ist mit silbernen Ornamenten geschmückt. Das filigrane Silberkreuz stammt aus Kuba.
Direkt gegenüber befand sich ein Schmetterlingszoo, in dem auch ein Leguan lebte, der gerne Schmetterlinge verspeist. Dieser wurde allerdings geschlossen und soll nach Santiago del Teide verlegt werden.
Cueva del viento – Lavahöhle des Windes  Die Cueva del Viento ist die fünftlängste Lavahöhle der Welt.
Im Ortsteil Santa Bárbara befindet sich das Puppenmuseum , zusätzlich gibt es eine Teddyausstellung verschiedener Teddydesigner. Das Museum befindet sich in alten renovierten kanarischen Steinhäusern, auf einer Finca mit tropischem Garten.

Merken